Erlebnis- und Fotoreise Namibia – Kaokoland Allrad-, Camping- und Fototour 2020

Erlebnis- und Fotoreise Namibia – Kaokoland Allrad-, Camping- und Fototour 2020

Erlebnis- und Fotoreise Namibia – Kaokoland Allrad-, Camping- und Fototour 2020

Central Namibia – Etosha Süd – Sesfontein – Palmwag – Huab Tal – Brandberg – Spitzkoppe – Swakopmund

Liebe Foto- und Reisefreunde,

seit über 15 Jahren veranstalten wir hochwertige und besondere Foto-und Erlebnisreisen nach Namibia. Nachdem ich in den letzten 25 Jahren unzählige Kilometer in Allradwagen zurückgelegt habe, war es nahe liegend, mal endliche eine Allrad-Tour aufzulegen. Und das Beste ist, jeder, der möchte, kann bei dieser Reise selber fahren. Wir stellen hochwertige und gut gewartete Toyota-Allradwagen zur Verfügung. Dazu eine gute Camping-Ausrüstung und ortskundige Guides und Helfer.

Erlebnis- und Fotoreise Namibia Kaokoland Allrad-, Camping- und Fototour 2020
Namibia – Kaokoland Allrad-, Camping- und Fototour 2020

Und natürlich haben wir auch eine schöne Allradstrecke herausgesucht, die einige Highlights Namibias mit weniger bekannten, aber nicht minder attraktiven und oftmals nur schwer zu erreichenden, Zielen kombiniert. Natürlich wird auch auf dieser Reise viel fotografiert. Der Charakter ist aber anders, als auf unseren anderen Namibia-Reisen. Wir campen oft an wildromantischen Stellen unter dem gewaltigen Sternenhimmel Namibias. Am Abend wird ein Feuer gemacht und rustikal gekocht. Die Tour ist etwas für Outdoorer und Abenteuer-Naturen.

Erlebnis- und Fotoreise Namibia Kaokoland Allrad-, Camping- und Fototour 2020
Namibia – Kaokoland Allrad-, Camping- und Fototour 2020

Selbstverständlich können sich mehrere Teilnehmer zu einer Fahrgemeinschaft zusammenschließen (bis zu 4 Personen pro Auto). Je mehr Personen sich einen Wagen teilen, desto preiswerter wird es. Spaß und Abenteuer und auch tolle Bilder sind auf dieser Reise garantiert. Man kann die Reise aber auch ohne große fotografische Ambitionen genießen. Die kleine Anzahl von Leuten (max. 12 Personen) gestatten viel Freiraum und außergewöhnliche Erlebnisse.

Erlebnis- und Fotoreise Namibia Kaokoland Allrad-, Camping- und Fototour 2020
Namibia – Kaokoland Allrad-, Camping- und Fototour 2020

Reiseablauf:
Tag 01 – 13.05.20 – Nachtflug von Frankfurt/M. – Windhoek
Tag 02 – 14.05.20 – Omatozu Safari Camp, Zentral-Namibia
Tag 03 – 15.05.20 – Mopane Village Campsite, Etosha South
Tag 04 – 16.05.20 – Mopane Village Campsite, Etosha South
Tag 05 – 17.05.20 – Khowarib Lodge and Safaris Campsite, Sesfontein
Tag 06 – 18.05.20 – Palmwag
Tag 07 – 19.05.20 – Palmwag


Tag 08 – 20.05.20 – Huab River Wild Camping, Huab River Valley
Tag 09 – 21.05.20 – Ugab Save the Rhino Trust Camp, Brandberg
Tag 10 – 22.05.20 – Spitzkoppe Campsites, Spitzkoppe
Tag 11 – 23.05.20 – Spitzkoppe Campsites, Spitzkoppe
Tag 12 – 24.05.20 – Meike’s Guest House, Swakopmund
Tag 13 – 25.05.20 – Meike’s Guest House, Swakopmund
Tag 14 – 26.05.20 – Onjala Lodge, Zentral-Namibia
Tag 15 – 27.05.20 – Ende der Reise
Tag 16 – 28.05.20 – Ankunft in Frankfurt

Preis:

  8 Teilnehmer 12 Teilnehmer
1 Person/Auto € 5.950,- € 5.550,-
2 Personen/Auto € 5.150,- € 4.750,-
3 Personen/Auto € 4.850,- € 4.450,-
4 Personen/Auto € 4.650,- € 4.250,-

Preis netto in Euro pro Person im Doppelzimmer (Lodges, Guesthouse)
Einzelzimmerzuschlag netto: € 150,-
(nur für Lodge/Guest House) wird auf den jeweiligen Preis aufgeschlagen

» REISEBESCHREIBUNG IM DETAIL


Tag 01 – 13.05.20
Nachtflug von Frankfurt/M. – Windhoek

Tag 02 – 14.05.20
Omatozu Safari Camp, Zentral-Namibia
Namibia’s Landesmitte ist durch eine Landschaft von sanften Hügeln und Bergen geprägt. Hier befinden sich viele kommerzielle Farmen, die hauptsächlich Rinderzucht betreiben, und auch gerne Gäste beherbergen.
Das Khomashochland ist das namensgebende Gebirge der Khomas Region, in der die Hauptstadt Windhoek liegt. Khomas bedeutet so viel wie „bergiges Land“. Mit einer durchschnittlichen Höhe von 2000 m erstreckt sich das Khomashochland in westlicher Richtung bis zur Großen Randstufe, wo es rund 1000 m in die Namibwüste abfällt. Nach Osten hin reichen seine Ausläufer bis weit in die Omaheke Region hinein. Die höchste Erhebung des Khomashochland ist der Gamsberg. Mit 2347 m ist er der dritthöchste Berg Namibias.

Tag 03-04 – 15.-16.05.20
Mopane Village Campsite, Etosha South
Es führen vier Eingangstore zum Etosha National Park. Auf der Südseite befindet sich das Andersson Gate, benannt nach dem Südwestafrikaforscher Charles John Andersson. Zusammen mit Francis Galton, einem Vetter von Charles Darwin, bereiste er als erster Europäer 1851 das Gebiet um die Etosha Pfanne.

Tag 05 – 17.05.20
Khowarib Lodge and Safaris Campsite, Sesfontein
Sesfontein bedeutet übersetzt „sechs Quellen“. Diese Quellen haben schon seit Ewigkeiten Menschen und Tiere angezogen. Nahe Sesfontein existiert ein Himbadorf, das wir besuchen werden. Die „ockerfarbenen“ Menschen Namibias sind durch ihre auffälligen Frisuren und die Körperbemalung bekannt geworden. Sie leben von der Rinderzucht und vom Tourismus.

Tag 06 – 18.05.20
Palmwag
Palmwag liegt an einem von Palmen gesäumten Nebenfluss des Uniab Trockenflusses. Die rauhe, gebirgige Landschaft wartet mit einer einzigartigen Fauna und Flora in einer abwechslungsreichen Wüstenlandschaft auf. Dazu gehören z.B. die hier frei umherziehenden Elefanten und Nashörner, die sich an das Leben in der Wüste angepasst haben. Diese werden wir versuchen, zu finden.

Tag 07 – 19.05.20
Palmwag

Tag 08 – 20.05.20
Huab River Wild Camping, Huab River Valley

Tag 09 – 21.05.20
Ugab Save the Rhino Trust Camp, Brandberg
Der Brandberg ist die höchste Erhebung Namibias. Sein herausragender Gipfel, der Königstein, ist 2574m hoch. Die zahlreichen Überhänge boten den San (Buschmänner) Zuflucht, die sich auch hier mit Felsmalereien verewigten. Mehr als 48 000 Felsmalereien wurden bislang gefunden. Hier kann es extrem heiß werden. Um den Brandberg herum gibt es viele Mineralienvorkommen, so beispielsweise Quarz in den unterschiedlichsten Variationen (u. a. Bergkristalle, Amethyst). Die Gegend ist äußerst fotogen.

Tag 10-11 – 22.-23.05.20
Spitzkoppe Campsites, Spitzkoppe
Die Granitformationen der Spitzkoppe sind äußerst fotogen, Kletterer bezeichnen dieses Gebiet als Kletter-Eldorado. Wanderer haben vielfältige Möglichkeiten, die Gegend zu erkunden. An der Spitzkoppe gibt es Felsmalereien, auch alte Steinwerkzeuge wurden gefunden. Ein Paradies für Fotografen, Geologen, Archäologen und jene, die sich einfach nur an wunderschöner Landschaft erfreuen wollen.

Tag 12-13 – 24.-25.05.20
Meike’s Guest House, Swakopmund
Ein Stück Deutschland am Rand der Wüste – so wird das kleine Küstenstädtchen häufig beschrieben. In Swakopmund ist sehr viel von der deutschen Atmosphäre erhalten geblieben. Eine große Anzahl von Häusern und Gebäuden sind im Jugendstil erbaut, der während der Kolonialzeit sehr beliebt war. Wer Swakopmund von der Wüste her ansteuert, muss mit plötzlich auftretendem, dichtem Nebel rechnen. Doch selbst wenn sich die Küste nebelfrei präsentiert, ist es am Atlantik meist sehr viel kühler als im Landesinneren. Swakopmund wird von den Namibiern, insbesondere den deutschsprachigen, heiß und innig geliebt. Die Stadt und die Umgebung haben so viel zu bieten, dass hier zwei Übernachtungen geplant sind. Nicht umsonst ist ein Abstecher Teil fast jeder Namibiareise.

Tag 14 – 26.05.20
Onjala Lodge, Zentral-Namibia
Abgabe der Mietwagen in Windhoek und Transfer nach Onjala.

Tag 15 – 27.05.20
Ende der Reise
Transfer zu dem Windhoek Internationalen Flughafen – hier checken Sie für Ihren Rückflug ein.

Tag 16 – 28.05.20
Ankunft in Frankfurt

» Reiseablauf schließen

» REISEANMELDUNG


REISEANMELDUNG

Sie erklären sich einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden.
Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in den Datenschutzerklärungen.

» Reiseanmeldung schließen

» KONTAKT

PREISVERGLEICH & FAHRZEUGE
Allradtouren werden mittlerweile auch von verschiedenen (lokalen oder privaten) Anbietern angeboten. Hier reisen Sie jedoch oft ohne entsprechende Fahrzeug-Versicherung, haben keine Kundengeldabsicherung (Sicherungsschein) und sind- wenn überhaupt – mit einer zweifelhaften Haftpflichtversicherung unterwegs. Es gelten dann die AGB der lokalen Agenturen, die mit deutschem Reiserecht wenig gemeinsam haben. Die hier ausgeschriebene Reise wird nach dt. Reiserecht mit den entsprechenden Nachweisen veranstaltet. Wir bitten dies zu beachten. Autovermietung ist Vertrauenssache. Gerade und vor allem für eine Allradtour. Wir arbeiten mit einem der besten und zuverlässigsten Autovermieter zusammen. Die Autos des deutschsprachig geführten Unternehmens werden regelmäßig in der hauseigenen Werkstatt gewartet, um Sicherheit und höchste Standards zu gewährleisten. Der Sitz des Unternehmens ist in Windhoek.

KONDITION & FAHRERISCHE VORAUSSETZUNGEN
Für die Tour sind Grundkenntnisse in der Fahrt mit einem Allrad-Wagen vorteilhaft aber nicht zwingend notwendig. Es werden teils anspruchsvolle aber keine extremen Strecken gefahren. Bevor es losgeht, bekommt jeder Teilnehmer eine umfangreiche Einweisung. Die ersten Tage sind zu Einfahren und Üben nicht allzu schwer gestaltet. Wer sich die Fahrt im Allradwagen nicht zutraut, kann als Beifahrer die Tour mitmachen. Es wird angeregt, Fahrgemeinschaften selber zu bilden.

FOTOGRAFISCHE VORAUSSETZUNGEN
Die Tour ist nicht explizit als Fotoreise ausgelegt. In erster Linie geht es um Allrad-Spaß und das Draußen sein in der Natur. Natürlich wird aber auch auf dieser Reise viel fotografiert. Es sind aber auch Nichtfotografen und Anfänger auf dieser Tour willkommen. Die Kameramarke spielt keine Rolle. Es empfiehlt sich, die grundlegenden Einstellungen an ihrer Kamera (Blende, Verschlusszeit, ISO, Autofokus) zu kennen.
ROUTEN
Es kann keine Garantie für den Besuch der angegeben Gebiete gegeben werden, da das Wetter und der Zustand der Pisten unvorhersehbar sind. Wir behalten uns auch vor, Änderungen im Ablauf vorzunehmen, sollte die Sicherheit, Gesundheit oder der Komfort der Reiseteilnehmer eingeschränkt werden.

WICHTIGE HINWEISE
Die angegebenen Aktivitäten und der Reiseablauf wurden nach dem Wissenstand im Mai 2019 geplant. Sollte es Veränderungen im Ablauf geben (z.B. Änderung der Fahr- oder Flugpläne), werden wir den Reiseplan entsprechend anpassen oder ändern und ggf. anfallende Mehrkosten nachkalkulieren. Der Reisepreis wurde auf Grundlage des NAD- Euro-Kurses vom Mai 2019 kalkuliert. Sollte es zu Schwankungen über 5% kommen, wird der Reisepreis entsprechend nachkalkuliert.


Alaska 2019 | Namibia 2020 | Polarlichttour 2020 | Island – Süden 2019 | Island – Nordosten 2019

Diese Webseite benutzt Cookies, um eine bestmögliche Nutzerfreundlichkeit zu bieten. Für mehr Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. Indem Sie auf „OK“ klicken, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen