Namibia Caprivi – 16 Tage Erlebnisreise 2022

Namibia Caprivi – 16 Tage Erlebnisreise 2022

Namibia Caprivi – 16 Tage Erlebnisreise

17.04.2022 – 02.05.2022
14.08.2022 – 29.08.2022
04.09.2022 – 19.09.2022

Deutschsprachig geführt

Erlebnis- Fotoreise Namibia 2021

Höhepunkte
• WÜSTE Namib – die schönste Wüste der Welt
• ETOSHA – die Tierwelt Namibias auf einem Fleck
• Caprivi – das quirlige Leben in Namibias tropischem Norden
• CHOBE, KWANDO & OKAVANGO – das Tierparadies im Norden
• VIKTORIA FÄLLE – Ohrensausen am „Rauch der donnert“
• MIGHTY SAMBESI – mehr Fluss geht nicht

Erlebnis- Fotoreise Namibia 2021

Zeiträume:
17.04.2022 - 02.05.2022
14.08.2022 - 29.08.2022
04.09.2022 - 19.09.2022
Reisepreis: 4.990,– Euro pro Person, inkl. Flüge
Einzelzimmerzuschlag: 655,- Euro
Reisebeschreibung: » PDF-Dokument
Reiseanmeldung: » PDF-Dokument

Erlebnis- Fotoreise Namibia 2021

Reiseablauf:
Tag 01 – Abflug Flug Frankfurt/M
Tag 02 – Windhoe – Ü: Windhoek Luxury Suite
Tag 03 – Sossusvlei – Ü: Namib Desert Lodge
Tag 04 – Sossusvlei – Ü: Namib Dune Star Camp
Tag 05 – Swakopmund – Ü: Cornerstone Guesthouse
Tag 06 – Etosha – Ü: Etosha Village
Tag 07 – Etosha – Ü: Etosha Village
Tag 08 – Zum Caprivi – Ü: La Rochelle Lodge
Tag 09 – Okavango – Ü: Hakusembe River Lodge
Tag 10 – Kwando – Ü: Namushasha River Lodge
Tag 11 – Kwando – Ü: Namushasha River Lodge
Tag 12 – Chobe – Ü: Chobe Safari Lodge
Tag 13 – Chobe – Ü: Chobe Safari Lodge
Tag 14 – Vic Falls – Ü: Batonka Guest Lodge
Tag 15 – Heimflug
Tag 16 – Ankunft in Deutschland

Karte Namibia Caprivi

» REISEBESCHREIBUNG IM DETAIL


Tag 01 – 30.05.22
Abflug von Frankfurt/M. nach Windhoek
Die Anreise nach Frankfurt geschieht individuell. Dort beginnt die Reise. Selbstverständliche helfen wir gerne bei der Anreise mit dem Flugzeug oder der Bahn nach Frankfurt. Gegen Bitte teilen Sie uns schon bei der Buchung Ihre Wünsche mit (siehe Anmeldungsformular). Der Flug von Frankfurt nach Windhoek ist ein Nachtflug. Am Morgen des nächsten Tages kommen Sie in derselben Zeitzone aber in einer anderen Welt an.

Erlebnis- Fotoreise Namibia 2021

Tag 02 – 31.06.22
Windhoek – Okonjima
Am Flughafen wird Sie der lokale Reiseleiter abholen und nach einer Stadtrundfahrt durch Windhoek geht es zur Wildfarm Okonjima in
Richtung Norden. Während der Fahrt erfahren Sie bereits einiges über Sitten und Gewohnheiten des Landes und bekommen einen ersten Eindruck der afrikanischen Landschaft. Die Lodge liegt eingebettet im afrikanischen Busch. Auf einer Rundfahrt im Wildpark der Farm erleben Sie heute Leoparden – an Wild kann man Zebras, Giraffen, Gemsböcke, Kudus, Warzenschweine etc. sehen. Der Guide hat einen Tracker und findet so einen, zwei, manchmal sogar drei verschiedene Leoparden.
Übernachtung: Okonjima
A

Tag 1
Abflug v. Frankfurt/M.
Von Frankfurt/M. bringt Sie das Flugzeug über Nacht nach Windhoek. Sie werden vielleicht ein bisschen müde dort ankommen. Dafür sind Sie in der selben Zeitzone wie Frankfurt/M. unterwegs. Und über Nacht sieht die Welt plötzlich ganz anders aus. Wir helfen gerne bei der Anreise nach Frankfurt bzw. suchen höhere Komfortklassen beim Flug heraus. Bitte teilen Sie uns schon bei der Buchung Ihre Wünsche mit.

Tag 2
Stadtrundfahrt und Akklimatisationstag in Windhoek
Der Flughafen von Windhoek liegt ca. 40 Kilometer außerhalb der Stadt. Nach Passkontrolle und der Gepäckausgabe wartet Ihr Reiseleiter schon gespannt auf Sie. Nach einem kurzem ersten Briefing fahren Sie in die Innenstadt und begeben sich auf eine Stadtrundfahrt. Für namibische Verhältnisse ist die „windige Ecke“- so wird Windhoek oft übersetzt, eine kosmopolitische Stadt mit ca. 300.000 Einwohnern. Es gibt viele Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten. Interessant sind der Mix aus historischen und modernen Gebäuden. Für deutsche Besucher wirken einige Gebäude aus der Kolonialzeit seltsam vertraut. Die Alte Feste, die Christuskirche oder der Tintenpalast (Sitz der kolonialen Verwaltung) könnten auch irgendwo in Deutschland stehen. Solche Gebäude erwartet der Besucher nicht unbedingt in Afrika. Aber so verwunderlich ist das natürlich nicht. Denn das heutige Namibia war ja mal eine deutsche Kolonie bzw. ein dt. Schutzgebiet, wie man damals sagte. Egal wie, die Stadtrundfahrt ist mit Sicherheit ein interessanter Auftakt der Rundfahrt und zeigt eine interessante Facette des Landes. An diesem Tag ist auch genügend Zeit, um sich ein bisschen auszuruhen. In einem der vielen Restaurants wird zu Abend gegessen.
Übernachtung; Windhoek Luxury Suites
F

Tag 3
Ab in die Wüste
Nach dem Frühstück geht es „auf Pad“, wie man in Namibia sagt. Das heutige Ziel ist das weltberühmte Sossusvlei im Namib-Naukluft National Park. Und dahin geht‘s auf teilweise staubigen Pisten. Aber die Fahrt lohnt sich, denn sie führt direkt hinein in die schönste Wüste der Welt. Mitten in gewaltigen, bis zu 320 Meter hohen, pfirsichfarbenen Dünen gelegen, ist das Sossusvlei das bekannteste seiner Art. Ein Vlei ist eine Tonpfanne, in der sich das Wasser sammelt und dann versickert bzw. verdunstet, wenn es überhaupt mal Wasser führt. Regen gibt es im Schnitt nur alle 7 Jahre. Mit dem Dead Vlei, dem Hidden Vlei oder dem Ostrich Vlei gibt es noch viele andere dieser (teils auch sehr fotogenen) Pfannen. Einige der umliegenden Dünen kann man auch besteigen. Aber Vorsicht; es gilt ein Motto: Zwei Schritte vorwärts, drei zurück… Der Reiseleiter wird mit Ihnen ein paar leichte Wanderungen unternehmen und sicher werden Sie sich beim Aufstieg auf einen Dünenkamm einen Überblick verschaffen. Der meist tiefblaue Himmel und die farbigen Dünen werden auch Sie verzaubern. Aber auch Tierfreunde kommen auf ihre Kosten. Man glaubt kaum, dass in so trockener Umgebung Tiere überleben können. Aber Spießböcke (Oryx), Springböcke oder Strauße haben sich hervorragend an die hiesigen Bedingungen angepasst. Außerdem gibt es viele Insekten und einige Reptilien. Die wunderbar gelegene Namib Desert Lodge am Fuße der versteinerten Dünen ist für die nächste Nacht Ihr Zuhause. Das Essen, der Pool und die Lage an den schönen Dünen sind einzigartig.
Übernachtung: Namib Desert Lodge
F/A

Tag 4
Auf geht’s zum Sossusvlei
Noch einmal geht es den ganzen Tag hinein in die Wüste. Die genaue Reihenfolge der Besuche, wird der Reiseleiter vor Ort festlegen. Aber wir versprechen Ihnen, am Abend werden die Speicherkarten Ihrer Kameras glühen. Hoffentlich haben Sie ein Ersatzakku dabei. Den brauchen Sie heute definitiv. Ansonsten sind die Aktivitäten ähnlich, wie am Vortag. Nach Sonnenuntergang geht es in die heutige Unterkunft. Die Chalets des Namib Dune Star Camps sind aus Holz gefertigt und haben eine große Terasse. Wenn Sie mögen, werden Ihre Betten auf die Terrassen geschoben (keine Angst, Sie werden nicht den Nachbarn sehen) und Sie können unter dem Sternenhimmel in kuscheligen Betten schlafen.
Übernachtung: Namib Dune Star Camp
F/A

Tag 5
Swakopmund
1892, acht Jahre nachdem Süd-West-Afrika zu einem deutschen Schutzgebiet erklärt wurde, gründeten die Deutschen Swakopmund. Ursprünglich sollte hier ein Hafen gebaut werden. Bereits 1907 „pulsierte“ hier das Leben an der Küste. Der Ort galt zeitweise als der größte innerhalbe der deutschen Kolonien Afrikas.
Einen gewissen Charme aus dieser Zeit hat die Stadt auch heute noch. Vor allem von den Deutsch-Namibiern wird ‚Swakop‘ geliebt, was auch etwas mit dem relativ kühlen Klima zu tun hat. Die Stadt mit ihren guten Einkaufsmöglichkeiten wirkt sehr entspannend und ist eingeschlossen von zwei „Meeren“. Dem Atlantik auf der einen Seite und dem Dünenmeer der Namib auf der anderen. Das kühle Klima hat im Übrigen etwas mit der Benguela-Strömung zu tun, die permanent kaltes Wasser aus der Antarktis vor die Küste Nambias trägt. Wegen dem kalten Wasser geht man hier nicht zum Baden her. Aber der Ort ist ideal gelegen, um Flora und Fauna entlang der Küste zu erkunden. Viele Anbieter touristischer Unternehmungen haben hier ihren Sitz. Und wir sind uns sicher, auch Ihnen wird „das kleine Stück Deutschland“ an der Küste gefallen. Auf einem Stadtrundgang werden Sie die historischen Gebäude erkunden und vielleicht auf den Woerman-Tower steigen. Es ist genug Zeit, um eine bisschen zu entspannen und um einzukaufen. Hatten wir schon erwähnt, dass Swakopmund auch schöne Galerien und ein Zentrum für die Wollverabeitung von Karakul-Schafen hat. Schöen Edelsteine, Schmuck und andere Preciosen können auch erworben werden. Nach einem köstlichen Dinner werden Sie die weichen Betten des Cornerstone GH genießen.
Übernachtung: Cornerstone Guesthouse
F/A

Tag 6
Swakopmund – Etosha
Unserer Meinung nach ist der Etosha Nationalpark eine der besten Adressen für Tierbeobachtung und Tierfotografie weltweit. Um hierher zu kommen, geht es von Swakopmund aus in Richtung Norden. Die landschaftlich schöne Strecke lässt die Fahrt kurzweilig erscheinen. Und schließlich werden Sie am Eingang der großen weißen Ebene – so die Übersetzung Etoshas in der Sprache der Ovambo – stehen. Der Name wurde durch die große Salzpfanne geprägt, an Sie entlangfahren, um Tiere zu suchen. Am besten sind die Tierbeobachtungsmöglichkeiten in der Trockenzeit. Dann kommen viele Tiere an die Wasserlöcher, die bei der Pirschfahrt angefahren werden. Etosha ist die Heimat von 114 verschiedenen Säugetierarten. Es gibt Elefanten, Spitzmaulnashörner, Löwen und Leoparden. Mit großer Sicherheit werden Sie Giraffen, Zebras, Gnus, Springböcke und Oryxantilopen sehen. Außerdem sind jede Menge Vögel und Reptilien hier zu Hause. Die Vegetation umfasst savannenartige Landschaften, Busch, Mopane-Wälder und offene Flächen. In der Trockenzeit werden einige Wasserlöcher künstlich gespeist, weil sonst die Tiere nicht genügen Flüssigkeit finden würden. Der Etosha NP ist mit seinen 22 270 km2 halb so groß wie die Schweiz. Die Salzpfanne in der Etosha ist 172 km lang und ca. 50 km breit. Aber trotz seiner überschaubaren Größe ist Etosha das Zuhause dieser großen Tiervielfalt. Das liegt auch an den kräftigen Regenfällen, die der Norden oft in der Zeit zwischen Dezember und April abbekommt. Dann füllt sich die Pfanne oft mit Wasser. In dieser Zeit sind sogar Flamingos und andere Wasservögel zu beobachten. Die Vegetation ist dann üppiger. Die Tiere sind aber über ein größeres Terrain verstreut.
Übernachtung: Etosha Village
F/A

Tag 7
Etosha
Der gesamte Tag gehört der Tierpirsch und Beobachtung. Zum Mittagessen werden Sie einen der Rastplätze im Park anfahren, wo man sich die Füße vertreten und essen gehen kann. Aber der Guide will Ihnen so viele Tiere wie möglich zeigen. Der Ablauf gleicht dem des vorherigen Tages. Zum Sundowner geht es wieder zurück in die Etosha Safari Lodge.
Übernachtung: Etosha Village
F/A

Tag 8
Etosha – Nordost
Auch heute verbringt die Gruppe den Tag im Nationalpark. Sie lernen die Gebiete im Zentrum um das Camp Halali und den Nordosten kennen. Es geht entlang der gewaltigen Salzpfanne immer auf der Suche nach Löwe und weiteren Raubtieren. Es gibt immerhin allein 114 verschiedene Arten von Säugetieren hier und die haben Sie wahrscheinlich noch nicht alle gesehen. Dazu kommen dann noch die vielen Vögel und Reptilien. Das Mittagessen werden Sie als Picknick entweder in Halali oder in einer anderen schönen Raststätte machen. Am Nachmittag geht es weiter entlang der Salzpfanne, die mit ihren 5000 km² sogar aus dem Weltall zu sehen ist. Jederzeit sind spektakuläre Tierbegegnungen möglich. Seien Sie also bereit und halten Sie die Kamera in der Nähe, um die schönsten Momente einzufangen.
Übernachtung: La Rochelle Lodge
F/A

Tag 9
Okavango
Der Okavango ist das viertgrößte Fluss-System im Südlichen Afrika. Von seiner Quelle in Angola fließt er in südöstliche Richtung und bildet die Grenze zwischen Namibia und Angola. Danach versickert sein Wasser im Sand der Kalahari in Botswana aber nicht ohne vorher einen einzigartigen Lebensraum für viele Tiere und Pflanzen zu schaffen. In Namibia speist das Wasser dieses Flusses die Popa Fälle, die eigentlich eher Stromschnellen sind. Die Stadt Rundu ist das Ziel der heutigen Etappe. Die Region ist bekannt für die üppige Vegetation entlang des Flusses und das üppige Tierleben. Allein 400 verschiedene Vogelarten sind in dieser Gegend zu Hause und neben den vielen Säugetieren ist der Fluss auch äußerst fischreich. Am Abend können Sie optional eine Fahrt auf dem Fluss genießen.
Übernachtung: Hakusembe River Lodge
F/A

Tag 10
Kwando – Caprivi
Ein weiterer Tag in Namibias tropischem Norden steht bevor. Sie sind heute im Caprivistreifen im äußersten Nordosten des Landes unterwegs. Eigentlich bewegt man sich hier in einem einzigen Nationalpark. Schon vor vielen Jahren hat man begonnen, die vielen kleinen Schutzgebiete unter dem Namen Bwabwata-Nationalpark bzw. KASA NP grenzübergreifend zusammenzufassen. Gleichzeitig siedeln hier viele Menschen. Und dieses enge Nebeneinander von Mensch und Tier bietet eine äußerst reizvolle Mischung aus Tierbeobachtungsmöglichkeiten und der Teilnahme Dorfleben der Einheimischen mit sich. Der Kwando-Fluss bildet die Grenze zwischen Namibia und Botswana. Die Gegend ist äußerst tierreich. Die Tierbeobachtungsmöglichkeiten sind hier außergewöhnlich. Auf einer geführten Wanderung werden Sie heute die Gegend erkunden. Vor allem Vogelliebhaber werden hier auf ihre Kosten kommen. Es empfiehlt sich die Mitnahme eines Fernglases. Aber auch große Elefantenherden durchstreifen die Gegend. Viele Einheimische und Touristen kommen auch zum Angeln an den Fluss. Für viele Reisende ist die Caprivi-Region der Inbegriff des ursrprünglichen und quirligen Afrika. Die Gegend unterscheidet sich stark von den sonst oft menschenleeren Teilen des Landes. Auf einer optionalen Bootstour können Sie zusätzlich die Schönheit dieser Gegend genießen.
Übernachtung: Namushasha Village Lodge
F/A

Tag 11
Kwando Caprivi
Heute heißt es nicht Koffer packen und Abfahrt. Die Namushasha Lodge haben wir gleich für 2 Nächte gebucht. Und wir sind uns sicher, dass Ihnen die Gegend genauso gut gefällt, wie uns. Heute geht es auf eine Pirschfahrt im Bwabwata NP und am Nachmittag absolvieren Sie eine Bootsfahrt auf dem Fluss. Auf der schönen Lodge werden Sie dann wieder die herrliche Umgebung genießen.
Übernachtung: Namushasha Village Lodge
F/A

Tag 12
Chobe
Der Chobe Nationalpark hat die größte Elefantendichte der Welt. Gegen Ende der Trockenzeit (Oktober-Dezember) sind über 50.000 Dickhäuter unterwegs. Die Tiere kommen in den Nachmittagsstunden hinunter zum Fluss, um ihren gewaltigen Flüssigkeitsbedarf zu stillen. Manchmal ziehen die großen Herden auch durch den Fluss. Das ist ein Spektakel, welches man sehr gut auch vom Boot aus beobachten kann. Die Tierdichte am Chobe-Fluss ist legendär. Es sind nicht nur die Elefanten, die dieses Gebiet einmalig machen. Neben den Tieren, die man meistens antrifft (Kudu, Schwarzfersenimpala, Zebra und Gnu) sind sogar die seltenen Rappen-Antilopen sowie Lechwe (Moorantilopen) oder das Puku mit ein bisschen Glück zu sehen. Wo es so viele Antilopen gibt, sind die Raubtiere nicht weit. Chobe ist bekannt durch seinen großen Bestand and Löwen und Leoparden. Die Pirschfahrten auf dem Fluss sind bequem und gut organisiert. Diese ist am heutigen Tag optional, kann aber leicht in der Lodge gebucht werden.Nehmen Sie am besten auch hier ein kleines Fernglas mit und natürlich die Kamera mit. Bei einem Drink oder einem kühlen Bier lässt sich auch der Sonnenuntergang über den Fluss vortrefflich genießen
Die Chobe Safari Lodge in Kasane hat seit vielen Jahren einen guten Namen. Essen und Unterkunft sind mit einem wunderbaren Blick über den Fluss einmalig. In dieser Lodge werden Sie 2 Nächte verbringen.
Übernachtung: Chobe Safari Lodge
F/A

Tag 13
Chobe
Am heutigen Tag werden Sie noch einmal die Tierwelt am Chobe Fluss erkunden. Es sind erneut Pirschfahrten geplant. Diesmal geht es am Morgen auf eine Fahrt mit dem Allrad-Wagen. Am Nachmittag können Sie noch einmal eine Pirschfahrt mit dem Boot unternehmen. Diese ist im Preis inkludiert.
Übernachtung: Chobe Safari Lodge
F/A

Tag 14
Viktoria Fälle
Krönender Abschluss einer Reise durch den Caprivi ist der Besuch der Viktoria-Fälle. Wie praktisch, dass die gleich in der Nähe des Flughafen von Vic Falls liegen. Es ist genügend Zeit, um die Fälle zu besuchen. Optional kann auch ein Flug über diesem Spektakel mit dem Helikopter gebucht werden. Weiter Aktivitäten (alles optional) sind der Sunset Cruise auf dem Sambesi oder White Water Rafting (nur in der Saison). Vic Falls liegt in Simbabwe, ist aber touristisch gut erschlossen. Die Unterkunft mit ihrem wunderbaren Garten und der ruhigen Lage lädt sich zu einem längeren Aufenthalt. Auf Wunsch können Sie Ihren Aufenthalt hier auch verlängern. Bitte geben Sie uns schon bei der Buchung einen Hinweis, das für Sie evtl. auch ein Verlängerungsbaustein in Frage kommt. Wir beraten Sie gerne und freuen uns, wenn Sie noch ein bisschen “nachträumen” möchten. Für alle anderen Gäste ist der heutige Tag der letzte in Afrika. Am nächsten Tag geht es zurück nach Hause.
Unterkunft: Batonka Guest Lodge
F/A

Tag 15
Rückflug nach Deutschland oder Verlängerungsbaustein Viktoria Fälle
Nach dem Frühstück heisst es Abschied nehmen. Sie werden von Ihrem Reiseleiter zum Flughafen von Vic Falls gebracht. Mit schweren Herzen steht nun der Heimweg bevor. Wir hoffen Sie bald wieder begrüßen zu dürfen. Wenn Sie noch ein bisschen nachträumen möchten, kein Problem. Wir unterbreiten Ihnen gerne ein attraktives Verlängerungsangebot. Vom Flughafen VicFalls erfolgt der Flug zurück in die Heimat. Wenn Sie noch ein bisschen nachträumen möchten, kein Problem. Wir machen Ihnen gerne ein attraktives Verlängerungsangebot. F

Tag 16
Ankunft in Frankfurt – Weiterfahrt zum Heimatort
Verlängerungsbaustein Viktoria Fälle 3 Tage möglich

» Reiseablauf schließen

» REISEANMELDUNG PER PDF-DOKUMENT

» KONTAKT

Im Preis eingeschlossen:

  • Alle Übernachtungen (13) mit Frühstück in ausgewählten Hotels/Lodges (siehe Hinweis Unterkünfte)
  • 10 x Abendessen, die anderen Mahlzeiten wie angegeben (siehe Legende- siehe auch wichtige Hinweise Frühstück vor 7.00 Uhr)
  • Internationaler Hin- und Rückflug ab FRA Rück ab VicFalls (inkl. Steuern, Gebühren, Economy Class)
  • Transfers wie angegeben + Fahrer + einheimischer Tourguide mit den anfallenden Kosten,
  • Exkursionen, Touren, Aktivitäten laut Reiseausschreibung.
  • Fahrzeuge werden je nach Gruppengröße eingesetzt. In der Regel fährt die Gruppe mit einem klimatisierten Minibus
  • Alle Nationalparkgebühren und Eintrittsgelder. Die Ausnahme ist der Besuch der Viktoriafälle. Der Eintritt ist in bar (US Dollar) vor Ort zu entrichten.
  • Kurze Stadtrundfahrt in Windhoek
  • Pirschfahrten im Etosha NP im eigenen Fahrzeug, 2 Safaris in offenem Geländewagen (1 x Caprivi/1x Chobe); 2 Safaris auf dem Boot (1 x Caprivi/ 1 x Chobe), 1 Safari zu Fuß im Caprivi
  • Wasser im Bus

 

Nicht eingeschlossen:

  • sind Ausgaben persönlicher Natur wie etwa Trinkgelder (Reisebegleitung/Fahrer, Ranger, Kellner), Andenken, Medizin, Telefonate, Übergepäck, Rückführung im medizinischen Notfall, Reiseversicherung, im Reiseverlauf ausgeschlossene oder nicht angegebene Mahlzeiten, Getränke
  • Aktivitäten, die nicht im Reiseplan angegeben sind (weitere Safaris, Village Touren, Bushman Village – können vor Ort dazu gebucht werden)
  • Getränke (außer Wasser im Bus)
  • Eintritt zu den Viktoria-Fällen. Ca,. 30 US Dollar in bar vor Ort zu entrichten.
  • Visa-Gebühren
  • Reisrücktritts- und Reiseabbruchversicherung, AuslandskrankenversicherungEbenfalls nicht im Preis enthalten sind eigene und fremde Bankspesen der Zahlung sowie ein evtl. Zubringerflug oder Rail & Fly nach Frankfurt (wir unterbreiten gerne ein Angebot) und evtl. Flugklassenupgrades.

Erlebnis- Fotoreise Namibia 2021

Hinweis
Um die Kosten der Tour nicht unnötig zu erhöhen, wurde kein Mittagessen und in Windhoek und in Swakopmund kein Abendessen kalkuliert. Es gibt genügend Möglichkeiten, um entweder Lunchboxes zu bestellen, sich an Supermärkten/Tankstellen bzw. in preiswerten/höherwertigen Restaurants selbst zu versorgen. Natürlich sind dafür im Reiseablauf auch entsprechende Zeiten vorgesehen. Es werden Empfehlungen gegeben.

AKTIVITÄTEN
Die hier angegebenen Aktivitäten müssen nicht genau in der Reihenfolge gemacht werden, wie beschrieben. So kann es vorkommen, dass am Morgen die Bootsfahrt gemacht wird und am Abend die Pirschfahrt mit dem Auto. Dies ist die Entscheidung des Tourguides und wird auch nach Tiersichtungen und äußeren Umständen entschieden.

KONDITION
Es sind einige leichte Wanderungen vorgesehen (Wüste Namib, kurze Walking Safari). Diese erfordern eine reguläre Kondition und eine gewisse Trittsicherheit. Es werden aber keine besonderen Anforderungen an die Kondition gestellt.

ROUTEN
Es kann keine Garantie für den Besuch der angegebenen Gebiete gegeben werden, da das Wetter und auch der Zustand der Pisten unvorhersehbar sind. Wir behalten uns auch vor, Änderungen im Ablauf vorzunehmen, sollte die Sicherheit, Gesundheit oder der Komfort der Reiseteilnehmer eingeschränkt werden. In der Regenzeit (Dezember – April kann es im Norden zu starken Regenfällen und demzufolge Straßensperrungen kommen. In solchen Fällen können unsere Exkursionen evtl. nur eingeschränkt oder gar nicht durchgeführt werden und es kann zu kurzfristigen Programmänderungen kommen.

WICHTIGE HINWEISE
Die angegebenen Aktivitäten und der Reiseablauf wurden nach dem Wissenstand im Januar 2021 geplant. Sollte es Veränderungen im Ablauf geben (z.B. Änderung der Fahr- oder Flugpläne), werden wir den Reiseplan entsprechend anpassen oder ändern.
Wir empfehlen dringend den Abschluss einer Reiserücktritts- und einer Reiseabbruchversicherung sowie einer Auslandskrankenversicherung. Die Kosten für einen Reiseabbruch oder eine Rückholung im Krankheitsfall können sehr hoch sein und sind nicht im Reisepreis enthalten und werden nicht von Veranstalterseite abgedeckt.
An Feiertagen kann es evtl. nötig sein, das Programm umzustellen
An Tagen, wo aufgrund des Flugplanes oder des Tagesablaufes sehr früh aufgebrochen werden muss, gibt es kein vollwertiges Frühstück. Die Hotels/Restaurants erstatten kein Geld zurück.
Der Reisepreis wurde auf Grundlage des Dollar – Euro-Kurses vom Januar 2021 kalkuliert. Sollte es zu Schwankungen über 5% kommen, wird der Reisepreis entsprechend nachkalkuliert.


Namibia 2022 | Tibet 2022 | Polarlichttour 2022 | Namibia Etosha 2022 | Lofoten 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Die Webseite benutzt Cookies. Für Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. Indem Sie auf „OK“ klicken, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen